Integrative Kinesiologie 

Kinesiologie ist die Lehre der Bewegung, sie befasst sich mit allem was sich bewegt, Muskeln, Körper, Nahrung, Blut- und Lymphsystem, Nervensystem und sicher nicht zuletzt unsere Emotionen.
Die Kinesiologie ist eine ganzheitliche Gesundheitsmethode und vereint fernöstliche Heilkunst mit modernem medizinischem Wissen.
Erkenntnisse der Chiropraktik, Akupressur, Bewegungs- und Ernährungswissenschaft und der Psychologie fliessen ein. Im Zentrum steht der manuell ausgeführt Muskeltest. Er dient als "Arbeitswerkzeug" und liefert Hinweise auf innere Prozesse. Es werden keine Diagnosen im med. Sinne gestellt.

Die Integrative Kinesiologie ist die Begleitung, die therapeutische Arbeit mit Klienten. Das Wort integrativ bedeutet durch selbst erkennen neues integrieren und dass die Methode durch die Ausbildung zum integrierten Bestandteil des Anwenders in seiner Ganzheit wird. Die Erkenntnisse vieler verschiedener Kinesiologie-Richtungen sind im Lehrplan enthalten.

In der Integrativen Kinesiologie verbindet sich die Kinesiologie mit dem gesprächstherapeutischen Ansatz der humanistischen Psychologie nach C. Rogers. Als Integrativer Kinesiologe gehe ich davon aus, dass für positive Veränderungen im Leben drei Schritte wichtig sind.

• die Erkenntnis der gegenwärtigen Situation mit Bezug zur Ursache
• die Erkenntnis, in welche Richtung sich der Mensch in Zukunft fortbewegen will
• der Kinesiologische Energieausgleich, um Stress aufzulösen und eine solide Grundlage für ein neues, erfolgreiches Verhalten zu schaffen.

Diese 3 Schritte, 
sowie die grundlegende Haltung

• der Partnerschaftlichkeit,
• der wertschätzenden Begegnung
• den Klient abholen durch aktives zuhören
• den Klient zu sich selbst führen
• konkret werden
• die Integration von Körper, Geist und Gefühle
• das Unterbewusste bewusst machen

zeichnet meine Arbeit mit der Integrativen Kinesiologie aus.